Home / Gesundheit / Diabetes und Ernährung

Diabetes und Ernährung

Der Zusammenhang zwischen Diabetes und Ernährung ist ziemlich einfach: Sie müssen das Richtige essen, um sich wohlzufühlen. Und das gilt nicht nur für Menschen mit Diabetes. Die Entscheidung, sich gesund zu ernähren, hilft Ihnen, Ihren Blutzucker (Glukosewert),  Ihren Blutdruck und Ihr Gewicht zu kontrollieren. Zusätzlich hilft sie Ihnen bei der Kontrolle der Blutfettwerte wie Cholesterin und Triglyceride. Um sich gesünder und ausgewogener zu ernähren und die nötigen Mineralien und Vitamine zu sich zu nehmen, sollten Sie Folgendes beachten:

Essen Sie abwechslungsreich.
Essen Sie weniger gesättigte Fette aus Fleisch und Milchprodukten. Wählen Sie mageres Fleisch und schneiden Sie deutlich sichtbares Fett ab. Garen, kochen, backen Sie Nahrungsmittel oder bereiten Sie sie in der Mikrowelle zu, anstatt sie zu braten oder zu frittieren. Essen Sie ölhaltigen Fisch anstelle von Fleisch. Kaufen Sie Milchprodukte wie Joghurt, Käse oder Brotaufstriche aus fettreduzierter oder entrahmter Milch.

Mehr Vollkornprodukte, Obst und Gemüse essen.
Viele dieser Nahrungsmittel enthalten zwar Kohlenhydrate, aber ihr hoher Anteil an Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen machen sie zur gesünderen Wahl.

Weniger Salz und Natrium verwenden.
Naturbelassene Nahrungsmittel sind besser als vorbehandelte und bereits fertig gewürzte Produkte, die gewöhnlich viel Salz und Natrium enthalten. Vermeiden Sie möglichst Tiefkühlprodukte und Dosennahrung, die besonders viel Salz enthalten, kaufen Sie stattdessen ungesalzene Produkte. Verwenden Sie Kräuter und Gewürze beim Kochen.

Weniger Nahrungsmittel mit hohem Zuckergehalt wie Kuchen und Kekse essen oder diese vermeiden.
Die  Packungsaufschrift lesen, weil viele fettreduzierte Nahrungsmittel viel Zucker enthalten und Produkte, die wenig Zucker enthalten, dafür einen höheren Fettgehalt aufweisen können.

Täglich 1 bis 2 Liter Wasser trinken.
Wenig Alkohol trinken. Alkohol kann den Blutzuckerspiegel bei Diabetikern, die Diabetesmedikamente einnehmen, senken. Wenn Sie Alkohol trinken, besprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ernährungsberater, wie Sie Alkohol am sichersten trinken können.

Das Wissen, wie unterschiedliche Nahrungsmittel Ihren Körper beeinflussen, kann Ihnen helfen, sich richtig zu entscheiden. Die richtige Nahrung zur richtigen Zeit kann Sie dabei unterstützen, Ihren Diabetes besser im Griff zu haben und Ihr Risiko für zukünftige Gesundheitsprobleme mindern.